FOLLOW ME:

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle

Städtereise: Istanbul

Mit etwas Verspätung, aber besser spät als nie: HAPPY NEW YEAR EVERYONE!

Nachdem Silvester etwas entspannt ausfiel und man an Neujahr keinen Kater ausschlafen musste, fing das neue Jahr für mich sehr relaxed an. Was auch gut so war. Denn für mich ging es gleich am nächsten Tag in die Türkei. Genauer, in die Metropole ISTANBUL!

Es war meine zweite Reise nach Istanbul, also wusste ich ungefähr was mich erwarten würde. Trotzdem wurde ich auch dort vom plötzlichen Wintereinbruch überrascht. Allerdings nicht ganz so krass wie in Deutschland.

Wie gesagt, ging es schon am 2. Januar morgens um 5 Uhr los nach Zürich zum Flughafen. Von dort aus ging es mit der SWISS in die Türkei. Als ich dann nach einem verhältnismäßig kurzem Flug gelandet bin, wurde ich von einem Fahrer ins Hotel gebracht, nämlich ins WYNDHAM OLD CITY:

Das wirklich große Hotel, mitten in der Altstadt, ließ keine Wünsche offen. Ist also sehr empfehlenswert, solltet ihr mal nach Istanbul reisen ;)

Ausgeschlafen, ging es am nächsten Tag dann los. Stadterkundung auf eigene Faust. Funktioniert fast nicht in der 17 Millionen Einwohner Stadt. Also doch eher: Erkundung der Umgebung rund ums Hotel.

Selbst dass würde den ganzen Tag dauern, denn in der Altstadt sind die meisten historischen Sehenswürdigkeiten.

Ganz Touri mäßig klapperte ich die ganzen Sehenswürdigkeiten ab, wie die Blaue Moschee (eigentlicher Name ist Sultan Ahmet Moschee), die Hagia Sofia, den großen Bazar, den Taksim Platz und so weiter..

Mein persönliches Highlight war der Gewürz-Bazar, unweit vom großen Bazar entfernt.

Hier gibt es alles, aber auch wirklich alles was man sich an Gewürzen und türkischen Süßigkeiten vorstellen kann. Okay, die türkischen Süßigkeiten sind nicht ganz so meins, weil die wirklich abartig süß sind und es sie meistens gepresst in einer 30cm langen Rolle gibt, aber für die Gewürze konnte ich mich begeistern. Neben Gewürzen und Süßigkeiten gibt es dort auch die typisch türkischen Teegläser, in allen verschiedenen Variationen. Mit Steinchen besetzt, bemalt, oder mit Gravur.. Alles! Der Gewürz-Bazar ist wirklich einen Besuch wert und meiner Meinung nach ein MUSS, wenn man nach Istanbul geht.

Ich ließ es mir natürlich nicht nehmen und ging auch in den Großen Bazar. Welcher im 15. Jahrhundert gebaut wurde und als eigenes kleines Geschäftsviertel im Stadtteil "Eminönü" gilt. Hier gibt es, mal wieder: ALLES!!

Und hier meine ich wirklich alles. Von Tüchern, bis Teegläser, zu Goldschmuck und natürlich auch (wofür der große Bazar bekannt ist), tonnenweiße Plagiate.

Teilweise gut gefälscht bis sehr schlecht. Im großen Bazar gibt es über 4000 Geschäfte, verteilt auf 31.000 Quadratmeter. Hier kann man nur planlos umher irren und zu einem der 17 Ein- und Ausgänge rein kommen und zu irgendeinem anderen wieder raus. Auch definitiv einen Besuch wert, jedoch vom Kauf von Plagiaten, die man übrigens in Istanbul (eigentlich in der ganzen Türkei) auch auf der Straße kaufen kann, würde ich abraten.

Wenn man in Istanbul ist, sollte man auf jeden Fall eine Bosporus-Fahrt machen. Egal ob bei Tag oder bei Nacht. Es ist immer interessant und auch spektakulär auf der Meeresenge zwischen Europa und Asien rum zu schippern, vom Mittelmeer bis zum Schwarzen Meer zu fahren und die zwei Bosporus Brücken auch mal von Unten zu sehen. Denn: Istanbul ist die einigste Stadt auf unserem Planten die auf zwei Kontinente verteilt ist. Also: Ein echtes MUSS in Istanbul!

Nach 4 Tagen war mein Istanbul Trip dann schon zu Ende und für mich ging es am nächsten Tag gleich wieder zurück in den Alltag.

Um ein Fazit zu ziehen, ist Istanbul definitiv eine Reise wert. Die Stadt bietet für alle Geschmäcker etwas, vom historischen Hintergrund der ehemaligen byzantinischen Stadt bis zum modernen Istanbul, im europäischen Raum, sowie im asiatischen Teil. Von Shopping bis Sightseeing.. Istanbul bietet theoretisch alles, man muss es nur finden.

In diesem Sinne.. Happy Sunday everyone!

-Phil

Remember: All images are mine! If you would like to use my pictures, whether it is online or print, please ask me before publishing.

All pictures, if not stated otherwise, are mine.

By the way:  We are using cookies (Jummy!) to make this Blog work! With being on this website you agreed to the usage of cookies.
© 2014-2020 PHILIPP.JACOB (ehemals Fashion Worship)/ Philipp Jacob – All rights reserved.