FOLLOW ME:

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle

TIMELESS

Der sogenannte "Fashion Month" hat gerade mit den letzten Schauen der Pariser Fashion Week sein Ende gefunden. Von New York, über London, Mailand und Paris...Es wurden hunderte Kollektionen gezeigt, unendlich viele Bilder geschossen und nebenbei auch etliche Kisten und Paletten an Champagner und tollen Weinen auf den schicken Modeevents versoffen. Ja, so ungefähr könnte man diesen Zeitraum der Fashion Weeks grob beschreiben. Und das Alles um aktuelle Trends, INs und OUTs, DOs oder auch DON'Ts, die die Modewelt regieren zu scheinen, zu scouten und dann zu vermarkten.

Dabei gilt für viele eine simple Regel: Was neu ist, ist IN. Was aktuell ist, kann man gerade noch so tragen und was alt ist, ist inzwischen ein absolutes NoGo! Gerade in der Blogger-Szene scheint diese Regel besonders zu fruchten und lässt sich ganz einfach auf ein paar dieser gehypten It-pieces übertragen. So schaue ich mir gerade ein paar Blogs bekannter Bloggerinnen an und sehe auf jedem zweiten Bild diese unschöne Chloé Tasche, die für die Mehrheit der Damen gerade der Himmel auf Erden bedeutet und vermute mal ganz frech, dass keine dieser Damen diese Tasche in zwei Jahren noch tragen wird. Weil sie dann einfach so 2015 ist.

Ich erinnere mich zurück an Jeremy Scotts erste Kollektion für Moschino im Jahr 2013: Das "neu interpretierte" *hust* McDonald's Logo, auf Taschen, Pullovern und Mützen war das Must-Have schlechthin im Kleiderschrank von Chiara Ferragni, Kristina Bazan und auch vieler deutscher Blogger. Wie würde man heute über eine Chiara Ferragni reden, die auf einem Selfie mit einem roten Iphone Case mit McDonald's Logo darauf (Moschino 2013), posiert? "Wie kann sie nur so ein altes Ding besitzen?!"

In diesem Blogpost betone ich die Zeitlosigkeit in der Modebranche, sofern diese noch existiert, und verbinde diesen mit einem Outfitpost.

Denn hier trage ich passend dazu ein Hemd von der Jungdesignerin Beatrice Fleck, für welches sie sich auch mit dem Thema Zeitlosigkeit auseinander gesetzt hat.

Dieses wunderschöne, schwarze Hemd ohne jeglichen Schnickschnack überzeugt mich nicht durch plakativ auffallende Schriftzüge, Farb- und Materialmixe oder durch die dafür toll inszenierte Modenschau, sondern einzig und allein durch Schlichtheit, den für mich wohl größten "Trend"! Genau deshalb werde ich dieses Hemd auch noch in zwei Jahren tragen, obwohl es aus dem Jahr 2015 stammt.

Shirt: Beatrice Fleck

Pants: Levi's

"Die Mode hechelt den Trends hinterher. Ich will zeitlose Eleganz.

Die Mode hat keine Zeit. Ich schon."

-Yohji Yamamoto

XX

-Phil

Remember: All images are mine! If you would like to use my pictures, whether it is online or print, please ask me before publishing.

All pictures, if not stated otherwise, are mine.

By the way:  We are using cookies (Jummy!) to make this Blog work! With being on this website you agreed to the usage of cookies.
© 2014-2020 PHILIPP.JACOB (ehemals Fashion Worship)/ Philipp Jacob – All rights reserved.