FOLLOW ME:

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle

Jahresrückblick 2016


Da ist er auch schon wieder: Mein persönlicher Jahresrückblick von 2016!

Es kommt mir so vor, als hätte ich den letzten Jahresrückblick erst vor wenigen Monaten verfasst, doch es ist tatsächlich schon ein ganzes Jahr her und es wird Zeit das Jahr Revue passieren zu lassen und ein kleines Fazit von 2016 zu ziehen.

JANUAR

Das Jahr 2016 fing für mich total satt und überfressen in den Semesterferien an. Was an sich gut war, schließlich startet es sich entspannt besser in das neue Jahr. Doch bevor es mir langweilig wurde, ging es direkt weiter zur Berliner Fashion Week. Zugegeben, war es die beste Berliner Fashion Week die ich seit meinem Blogger-Dasein mitgemacht habe. Mit guten Freunden in ein eigenes Appartment in Berlin-Mitte gezogen, viele Shows gesehen (teils wirklich gut, teils aber auch mieserabel), viele Events wahrgenommen, "ge-networked", tolle Bilder sind entstanden und auch mein erstes Tattoo habe ich mir hier stechen lassen. Ja, an diesen Lebensstil hätte ich mich gewöhnen können- doch dieser hielt leider nur für die besagte Modewoche. Dass dies aber nur eine von vier Fashion Weeks in diesem Jahr sein sollte, wusste ich damals noch nicht.

Achja, im Januar hat es mich damals noch für einen Kooperationspartner noch nach Zürich verschlagen, wo es eisig kalt war und wir uns gefühlt haben, als seien wir nach Schwedisch-Lappland eingeladen gewesen.

FEBRUAR

Der Februar war für den Blog ein eigentlich sehr normaler Monat. Es gingen zahlreiche Posts über Outfits, Monatsfavoriten und einige anderen Themen online.

Privat ging es im Februar nach München zur Munic Fabric Start, einer Messe für Designer, Einkäufer und Händler aus der Modebranche. Ebenfalls habe ich in diesem Monat angefangen für Lovjoi Organic Clothing zu arbeiten. Ein veganes "Öko"-Label aus Süddeutschland, für welches ich als Designer an drei Kollektionen mitarbeiten durfte, beziehungsweise meine eigene Herrenkollektion für die kommende Spring-Summer 17 Saison rausbringen durfte. Hätte mir davor jemand gesagt, dass es noch während meiner Ausbildung zum Modedesigner schon eine eigens von mir designte Kollektion auf dem Markt geben wird, hätte ich wahrscheinlich laut gelacht. Doch es ist tatsächlich so gekommen und ich bin dem Team von Lovjoi sehr sehr dankbar für diese Erfahrung, die mich wirklich weiter gebracht hat.

(Meine Kollektionen für Lovjoi Organic Clothing gibt es teilweise schon hier auf dem Blog, unter der Rubrik "Design" zu sehen. Sobald die SS17 Kollektion auf dem Markt ist, wird auch diese hier auf dem Blog veröffentlicht).

MÄRZ

Im März reiste ich wieder mit guten Freunden während der Haute Couture Fashion Week nach Paris. Hier waren wir zwar etwas mehr tourimäßig unterwegs als dass wir die Fashion Week besucht haben, doch den Fashion Week-Spirit spürt man trotzdem in der Stadt. Neben meinem 20. Geburtstag war der Paris-Trip das Highlight des Monats. In den Semesterferien habe ich wieder für Lovjoi Organic Clothing gearbeitet, doch außerdem ist privat eher weniger passiert.

Auf dem Blog gingen auch in diesem Monat wieder Outfitposts und ein Wochenrückblick aus Paris online und ich habe unter anderem mit Selected Homme zusammen gearbeitet.

APRIL

Puuh... Privat war der April war so ziemlich der langweiligste Monat des Jahres. Während ich hier den Rückblick schreibe, schaue ich in meinen Kalender, dass ich auch jaaa nichts wichtiges vergesse, was in einen guten Jahresrückblick reingehört. Doch im April steht hier einfach: N I C H T S! Ich weiß nicht, hatte ich in diesem Monat ein Frühjahrstief ?! Außer den Dingen für die Ausbildung stand hier wirklich wenig an-

Naja, wenigstens war es auf dem Blog nicht so langweilig. Denn im April arbeitete ich mit Vodafone und Samsung Mobile zusammen und durfte direkt nach dem Release das neue Samsung Galaxy S7 Edge testen. Und ja, ich war wirklich einmal so richtig von einem Samsungprodukt begeistert und überzeugt.

Inzwischen bin ich zwar wieder zurück beim IPhone, habe aber immernoch Vodafone als Vertragspartner, welcher mich bei allen Trips und Reisen bestens mit den passenden Tarifen versorgt.

Den Post in Zusammenarbeit mit Vodafone und Samsung gibt es übrigens hier nochmals zum nachlesen.

MAI

So "langweilig" es im April doch war (privat zumindest), umso stressiger wurde es im Mai. Hier habe ich es recht gemerkt, was es heißt zwei Ausbildungen gleichzeitig zu machen, denn es standen Prüfungen an. Unter Anderem die Maßschneider-Zwischenprüfung. Diese hat mich ziemlich viel an Nerven, (Vorbereitungs-)Zeit, Lust und Laune gekostet. Mit dem Ergebnis bin ich im Nachhinein, als auch zum damaligen Zeitpunkt schon, unzufrieden und nahm mir fest vor, dass die Abschlussprüfung im kommenden Jahr definitiv besser wird.

Auf dem Blog war auch in diesem Monat einiges los. Es gab Posts über den Tod der Skinny Jeans in Zusammenarbeit mit Levi's, den Farbtrend Blau, eine Kooperation mit Triwa Watches, sowie das erste Frühlingsoutfit mit den Mens Culottes.

JUNI

Der Juni... Mit mein Lieblingsmonat aus dem Jahr 2016! Zwar stand hier eine dicke, mehrtägige Prüfung an, welche für mich aber gut ausgefallen ist und ich durfte ebenfalls zum ersten Mal nach London reisen.

In London fanden die London Collection Men statt, zu welchen ich mit meinem Fotograf eingeladen waren. Heißt also Fashion Week Besuch Nummer drei stand an. Wieder viele coole Shows und Events rund um die Herrenmode standen an und auch etwas Sightseeing. Zwar waren wir nur von Freitag bis Sonntag in London, haben aber dafür, neben der Fashion Week einigermaßen alles Wichtige gesehen.

Auch hier konnten wir wieder einige coole Shootings umsetzten und so enstanden auch aus London tolle Bilder für den Blog.

JULI

Anfang Juli fand wieder die Berliner Fashion Week statt, doch diesmal ohne mich. Wegen einigen wichtigen Terminen von der Ausbildung und meiner ersten, ganz eigenen Kollektion, entschloss ich diesmal nicht nach Berlin zu fliegen und stattdessen an meinem eigenen Projekt zu arbeiten. Denn im Juli durfte ich meine erste Kollektion "Matching Contrasts" im Rahmen einer Benefizveranstaltung präsentieren. In die Kollektion habe ich viele Stunden Arbeit und Nerven investiert, bin mit dem Endprodukt aber immernoch mehr als glücklich! Das Lookbook der Kollektion wird es ebenfalls bald hier in der Rubrik Design zu sehen geben.

Auf dem Blog gingen einige Sommeroutfits online und es gab auch einen Post über meine Favoriten der Berliner Fashion Week, die ich zuhause online verfolgt habe, für euch zum nachlesen.

AUGUST

Im August wurde es mit nur vier Posts etwas ruhiger auf dem Blog. Grund war keine Faulheit im Sommerurlaub, sondern vier Wochen Praktikum in einer Schneiderei, welche ich benötigte, um alle Pflicht-Praktikumswochen für meine Ausbildung zu vervollständigen.

Mit dem Praktikum war ich aber mehr als zufrieden! Ich arbeitete im Atelier von Katia Convents in Bonn. Sie stattet unter Anderem TV-Shows wie Let's Dance mit Tanzbekleidung aus und kreiiert Bühnenoutfits für einige Künstler wie Kylie Minogue. Für mich als Schneider und Designer natürlich eine Erfahrung, die mich wieder ein großes Stück weiter gebracht hat.

Nachdem ich die vier Wochen abgearbeitet hatte und ich zurück aus Bonn war, musste allerdings eine Veränderung her: Die "lange" Elvistolle, welche ich zum Schluss nur noch unter Caps versteckte, musste ab! Und das vollständig. So ging Ende August dann der erste Post mit dem neuen Kahlschnitt online- mit welchem ich bis heute happy bin!

SEPTEMBER

September, mein absoluter Lieblingsmonat des Jahres. Nachdem ich im August alles für die Ausbildung abgearbeitet habe, konnte ich im September alles "liegen gebliebene" für den Blog aufarbeiten und ebenfalls noch reisen. Mitte des Monats ging es für mich nach Santorin. Schon im Januar zählte ich die Tage bis zu dieser Reise, denn Santorin stand schon seit Jahren ganz oben auf meiner Bucketlist.

Santorin war eine Mischung aus Sommerurlaub, als auch aus Arbeit für den Blog. Da ich wusste, dass auch von hier tolle Bilder entstehen werden, hatte ich mir die ein oder andere Kooperation extra aufgehoben und "mit in den Urlaub genommen". Hier sind einige meine Lieblingsbilder des Jahres entstanden und ich bin selbst heute noch von Santorin begeistert!

Von der Insel brachte ich einige Posts für den Blog mit, wie beispielsweise einen Travel Guide, meine Abrechnung mit Santorin und natürlich den Post für Tom Ford.

Nicht zu vergessen auch: Die Bilder vom Verlorensten aller Lost Places...Dem Plüschtierfriedhof. Diese habe ich dann Ende September mit meinem ziemlich verärgerten Post über die Fast Fashion Industrie hier veröffentlicht.

Kaum aus Griechenland zurück, ging es gleich weiter nach Mailand zu Fashion Week Nummer Vier mit Tati von Tati-talks. Ich hatte fast schon vergessen, wie chaotisch aber auch witzig es ist mit Tatjana zusammen zu wohnen und mit ihr die Events zu "beschreiten", denn besonders diese sind mir noch in guter Erinnerung ;-)

OKOTOBER

Schluss mit Semesterferien, zurück in den Alltag. Gleich zu Beginn des Oktobers ging es mit der Ausbildung weiter und ja, tatsächlich brach auch schon das letzte Jahr meiner Ausbildung zum staatlich geprüften Modedesigner und zum Maßschneidergesellen an. Alles richtet sich jetzt schon in Richtung der Abschlussprüfungen im kommenden Jahr und man merkt eindeutig, dass wir uns auf der Zielgeraden befinden.

Auf dem Blog gab schon herbstliche Outfits und auch mal einige meiner Favoriten aus dem Bereich Interior. Highlight im Oktober war die Einladung von Lufthansa.

Ende Oktober ging es dann nach Amsterdam. Auch hier war ich zum ersten Mal und ich muss sagen, die Hauptstadt des Goudas kann so einiges! Amsterdam ist seither so ziemlich meine Lieblingsstadt in Europa, noch vor Berlin, Paris und London. Highlight war hier mein Besuch im Headquarter von Tommy Hilfiger und Calvin Klein. Dank einer lieben Bekannten, durfte ich hinter die Kulisse der beiden Modegiganten schauen. Einige von euch waren via Snapchat sogar (fast) live dabei. (Kim, falls du das ließt: Tausend Dank dafür!!)

NOVEMBER

Im November drehte sich auf dem Blog noch alles um den perfekten Wintermantel, dafür gab es extra einem "Mantel-Guide" für die kommende, kalte Jahreszeit, gemixt mit dem ein oder anderen Outfitpost noch aus Amsterdam. Privat war der November ein eher ruhiger Monat, in welchem sich viel um die Ausbildung drehte und diese so meinen Alltag bestimmte.

DEZEMBER

Auch schon beim letzten Monat angelangt, drehte sich natürlich privat, als auch auf dem Blog vieles um Weihnachten. Neben dem verspäteten Amsterdam Travel Diary ging auch ein Christmas Gift Guide für den Mann online!

Wegen des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt veröffentlichte ich einen eher nachdenklichen, wortlosen Post auf dem Blog. Den Zusammenhang haben allerdings nur wenige verstanden, daher habe ich in meinem letzten Post nochmal meine Gedanken zu dem Thema Anschlag aufgeschrieben, in der Hoffnung diesen nicht mit ins neue Jahr zu nehmen!

FAZIT 2016

Nachdem ich gerade das Jahr für euch, aber auch für mich Revue passieren hab lassen, wurde mir nur das Gefühl bestätigt, weches ich schon das ganze Jahr über hatte:

2016 war ein gutes Jahr! Ein sehr gutes sogar.

Sei es in der Ausbildung, freundschaftlich, beruflich oder für den Blog.

Denn gerade für den Blog war 2016 wohl das bisher erfolgreichste Jahr, in welchem ich das größte Feedback, die meisten Klicks, Views, Likes und Follower dazu bekommen habe.

Insgesammt bin ich 12 Mal durch die Weltgeschichte geflogen, durfte vier internationale Fashion Weeks besuchen und habe die verschiedensten und schönsten Orte Europas bereist.

Gemeinsam mit Marken wie EuropCar, Samsung, Vodafone, Selected Homme oder auch Tom Ford konnte ich einen einzigartigen Mehrwert für meine Leser und den Blog schaffen, auf welchen ich mehr als stolz und dankbar bin.

Allgemein, muss ich zum Jahresende nochmals Danke sagen! Danke an die Leser, die Agenturen, die Marken, mein Team, Familie und Freunde!

#teamfashionworship

DANKE FÜR 2016!!

LET'S MAKE 2017 EVEN BETTER!!

XX

-Phil

Remember: All images are mine! If you would like to use my pictures, whether it is online or print, please ask me before publishing.

All pictures, if not stated otherwise, are mine.

By the way:  We are using cookies (Jummy!) to make this Blog work! With being on this website you agreed to the usage of cookies.
© 2014-2020 PHILIPP.JACOB (ehemals Fashion Worship)/ Philipp Jacob – All rights reserved.