FOLLOW ME:

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle
  • YouTube - Black Circle

Urlaub in Deutschland: 5 Regionen, die man kennen sollte Part1

June 7, 2020

Das Jahr 2020 verlief bei uns allen bisher wohl nicht ganz so, wie wir es uns Ende letzten Jahres vorgenommen hatten. Ein paar Frühlingstage auf Sylt, das Familienwochenende zu Ostern in Italien oder das erste Mal baden im Meer auf Mallorca, auch wir mussten einige unserer geplanten Trips absagen und beschäftigen uns immer mehr mit dem Gedanken, mehr Zeit in Deutschland zu verbringen... und damit sind wir nicht allein.

Einer aktuellen Studie zu Folge, denkt mehr als die Hälfte der befragten Deutschen über einen Sommerurlaub im eigenen Land nach.

Schaut man genau hin zeigt sich Deutschland, das Heimatland der Reise-Weltmeister sehr vielseitig. Von Sonne, Strand und Meer, über rießige Seenlandschaften bis hin zu coolen Metropolen und auch steilen Gebirgsketten. Deutschland bietet für jeden Freizeit- und Hobbysportler unglaublich viele Möglichkeiten, aber auch für die, die es sich einfach mal beim Wellness gut gehen lassen wollen, aber auch auf die jährliche Städtereise nicht verzichten möchten.

Denkst auch du über eine Reise im eigenen Land nach? Dann habe ich für dich hier 5 tolle Regionen innerhalb Deutschlands zusammen gestellt, welche du defintiv für deinen Sommerurlaub in Betracht ziehen solltest.

 

 

DIE NORDSEE

 

Photocredit: Alexander Seidlich/www.nordseetourismus.de

 

Beginnen wir mit einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland, der Nordsee.

Obwohl die Nordseeküste vielen Deutschen bekannt  ist, waren einige noch nie dort. Der Norden Deutschlands ist etwas mit dem Schlecht-Wetter-Vorurteil behaftet, jedoch kann man sich vor Ort ganz einfach vom Gegenteil überzeugen lassen. Gerade im Sommer übersteigen die Temperaturen in den Küstenregionen nicht selten die 30 Grad Grenze und können so fast schon mit den südlichen Ländern mithalten. Kaum einer weiss, dass zur deutschen Nordseeküste 39 Inseln gehören. Sylt, Amrum, Juist oder Norderney...die Liste ist lang und jede einzelne Insel hat ihren eigenen Charme. Aber auch das Festland ist einzigartig und bietet neben endlosen flachen Landschaften, welche sich super für entspannte Fahrradtouren eignen auch lange Strandabschnitte für ausgedehnte Spaziergänge. Wem das zu wenig actionreich ist, kommt bei einer Wattwanderung auf seine Kosten. Bei Ebbe kann man kilometerweit in das Meer hineinlaufen. Doch hier ist Vorsicht geboten, das Wasser kann überraschend schnell zurück kommen und innerhalb weniger Minuten steht man bis zu den Knien im Wasser. Wattwanderungen sollten daher nur mit einem Guide und auf ausgewiesenen Wattwander-Wegen vorgenommen werden. Wer die ruhige Küstenregion mit einem Städtetrip kombinieren möchte, sollte einen Abstecher in Deutschlands schönste Metropole HAMBURG machen. Auch die Hansestadt Bremen ist nicht weit und genau wie Hamburg einen Trip wert. Ein wahres MUSS für die Kreuzfahrer unter euch ist bei einem Ausflug nach Bremen, ein Besuch in der Meyer-Werft. Hier werden die gigantischen Ozeanriesen, unter Anderem für die AIDA-Flotte gebaut. Das Besucherzentrum der Werft ist ab dem 11. Juni 2020 wieder geöffnet. Tickets gibt es nur im Vorverkauf online.

 

Doch auch in den Küstengebieten wird es nicht langweilig. Für Familien mit kleinen Kindern sind vor allem die zahlreichen Tierparks und Aquarien ein tolles Ausflugsziel. Zu den schönsten Anlagen gehören zum Beispiel der Tierpark Tinnum auf Sylt, oder auch der Westküstenpark & Robbarium auf St. Peter Ording.

 

Die Insel Sylt ist wohl mit eine der bekanntesten und größten Nordseeinseln Deutschlands. Die Insel wird vor allem für die schönen Strände, die tolle Architektur aber auch für das luxuriös angenehme Inselleben geschätzt. Klar, Sylt ist schon lang kein Geheimtipp mehr, denn hier kann man es sich richtig gut gehen lassen. Ob Wellness im Hotel, lange Strandspaziergänge in Westerland, Shopping in Kampen oder Brunch im Fischhaus GOSCH in List und auch lange Nächte in der Sansibar, dem Trend-Lokal der Insel gehören hier zum Insel-Lifestyle.

Ganz klar, auf Sylt kann man die Seele baumeln lassen und einfach das tun, wonach einem gerade ist - schließlich ist man im Urlaub.

Durch den inseleigenen Flughafen ist Sylt einfach zu erreichen. Wöchentlich landen hier Flieger aus Düsseldorf, Frankfurt oder Zürich, doch auch vom direkten Festland aus kommt man mit dem Autozug entspannt auf die Insel.

Meine persönliche Hotelempfehlung auf Sylt ist das Welnesshotel A-ROSA in List, dem kleinen Dorf im Norden der Insel. Ob im großzügigen Wellnessbereich mit Indoor und Outdoorarea, der Gourmet-Küche oder der besten Strandlage mit direkt angeschlossenen Wanderwegen durch die Sanddünen, die Liebe zum Detail ist unübersehbar und der Wohlfühlfaktor unabdingbar. Nicht nur im Sommer ist das A-ROSA auf Sylt eine tolle Unterkunft, auch an kalten, stürmischen Herbsttagen lässt es sich gemütlich im warmen Spa mit Blick auf das Wattenmeer verweilen.

 

 

Ein Sommer an der Nordsee kann gerade für uns Deutsche wunderschön sein. Vorteile wie eine kürzere Anreise, keine Sprachbarriere und gewohntes Essen mit gewohnten Geschmäckern und Gewürzen machen es gerade für Familien mit Kindern sehr angenehm. Jedoch bedarf es etwas an Vorbereitung und Recherche, wenn es zur Wahl der passenden Nordseeinsel kommt, denn hier gibt es teils ganz eigene Regeln, an welche sich Inselbewohner und Touristen halten müssen. Einige Inseln wie beispielsweise Juist, Langeoog oder auch Helgoland sind autofrei. Hier sollte man sich auf alternative Fortbewegungsmittel, wie Fahrräder oder Pferdekutschen einstellen und dies bei der Anreise beachten.

 

A-ROSA Sylt

Photocredit: A-RosaSylt

A-ROSA Sylt Außenpool

Photocredit: A-RosaSylt

A-ROSA Sylt Welnessoase

 Photocredit: A-RosaSylt

Weitblicke auf Sylt

 Photocredit: A-RosaSylt

Golfplatz in den Dünen auf Sylt

Photocredit: A-RosaSylt

 

 

 

 

DIE OSTSEE

 

Photocredit: Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

 

Zunächst scheint die Ostsee der Nordsee sehr ähnlich zu sein. Teils ist dies auch korrekt, denn auch hier laden große Sanddünen, warme Temperaturen in den Sommermonaten, Strandhotels und leckere Meeresfrüchte zum Urlaub machen ein.

Teils, sind die beiden Ferienregionen aber auch ganz unterschiedlich.

Allein das Phänomen Ebbe und Flut, für welches die Nordsee bekannt ist, findet man an der Ostsee kaum. Anstatt mehrerer Meter verändert sich der Wasserpegel der Ostsee nur um wenige Zentimeter und ist somit kaum bemerkbar.

Wo die Nordsee eher als windig, kühl und rau bekannt ist, ist die Ostsee hingegen eher ruhig, freundlich und jederzeit zum Baden geeignet. Harmlose Wellen, weite Sandstrände und ein beständiges Klima beschreiben die Ostsee also sehr gut.

Auch die Ostsee hat so manch schöne Insel zu bieten, wie beispielsweise Rügen, Deutschlands größte Insel. Diese ist bekannt für den Wassersport, hier verabredet man sich zum Kiten oder Windsurfen.

Aber auch die malerischen Kreidefelsen prägen das Landschaftsbild von Rügen und machen die Insel einzigartig. Steilklippen, wie man sie sonst nur aus Filmen kennt, sind hier zum Bewandern nah und bieten einen wahnsinnigen Blick auf das Meer.

Neben Rügen gehört auch Usedom zu den schönsten Gebieten der deutschen Ostseeregion. Insgeheim gilt Usedom auch als die Insel der Superlative. Auf Usedom findest du den mit 45 Kilometern längsten Strand Deutschlands, die längste Strandpromenade Europas mit einer Länge von 8.5 Kilometern, sowie Deutschlands erstes Seebad, Bansin, eines der drei Kaiserbäder.

Neben all diesen Fakten, verwöhnt Usedom seine Besucher auch mit den meisten Sonnenstunden aller Ostseeinseln. Als Ausflugsort solltet ihr euch hier unbedingt Peenemünde notieren. Neben dem U-Boot Museum findet man hier auch das Historische-Technische-Museum-Peenemünde, das einst größte militärische Forschungszentrum Europas mit damals 12.000 Beschäftigten.

 

Doch nicht nur die Inseln eignen sich optimal für einen Sommerurlaub an der Ostsee, auch das Festland bietet Touristen tolle Möglichkeiten ihren Urlaub flexibel, entspannt oder auch actionreich zu gestalten. Eines der top Ausflugsziele auf dem Festland ist der Hansapark in Sierksdorf. Der liebevoll gestaltete Freizeitpark spricht vor allem junge Familien an und bietet dank Wasserrutschen und Achterbahnen Abkühlung und Spaß zugleich.

Beeindruckend und wissenswert geht es hingegen im Ozeaneum in der Hansestadt Stralsund zu. Das moderne Naturkundemuseum mit über 21 Aquarien zeigt das Unterwasserleben der Ostsee, sowie dessen Bewohner wie Hering, Hecht, Krabbe und Co.

 

Als Hotelempfehlung für die Ostsee möchte ich euch zwei tolle Häuser mit auf die Reise geben.

Zunächst das Grand Hotel Heiligendamm, welches zur "The Leading Hotels of the World" Gruppe gehört und sich im Hafensädtchen Bad Doberan befindet. Das Grand Hotel welches sich direkt am Strand befindet bietet neben 3000qm Spa Bereich, stilvoll maritim eingerichteten Zimmern und einem mit Michelin-Stern ausgezeichnetem Restaurant ebenfalls viele Aktivitäten wie Golf- und Poloturnieren, Wassersport und Ausflügen rund um die Umgebung von Heiligendamm. Wer es ruhiger angehen möchte, fühlt sich im großzügigen Spabereich wohl, oder genießt ein Glas Champagner in einem der Strandkörbe am hauseigenen Strand.

 

 

 

 Grandhotel Heiligendamm

Photocredit: Grandhotel Heiligendamm

Grandhotel Heiligendamm Zimmer

Photocredit: Grandhotel Heiligendamm

Grandhotel Heiligendamm, Sonnenuntergang an der Ostsee

Photocredit: Grandhotel Heiligendamm

 

 

Meine zweite Empfehlung ist das Weissenhaus Grand Village Resort & Spa am Meer, welches kurz vor Insel Fehmarn liegt. Gut eine Autostunde von Hamburg entfernt, taucht man hier ein, in eine Welt von historischen Gebäuden und Gemälden, stilvoller Kunst gepaart mit modernem und luxuriösem Komfort und Annehmlichkeiten.

Neben einem drei Kilometer langen Naturstrand, erwarten dich hier eine mehrfach ausgezeichnete Wellnessoase mit verschiedenen Saunen, Hamam und einem 20 Meter langem Innen- und Außenpool, einem Bootshaus-Restaurant direkt in den Dünen und das mit zwei Michelin Sternen ausgezeichnete Restaurant "Courtier" im Herzstück des Resorts, dem über 400 Jahre alten Schloss. Das über 75 Hektar große Anwesen mit perfektem Ambiente, von historisch gemütlich eingerichteten Zimmern, bis hin zum stylischen, gläsernen Restaurant am Strand lässt deinen Aufenthalt märchenhaft und zu gleich modern erscheinen und ist dank der Lage der optimale Ausgangspunkt zur Erkundung der schönen Urlaubsregion Ostsee.

 

Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

Photocredit: Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

Das Herzstück des Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer, das über 400 Jahre alte Schloss

Photocredit: Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

Lunch Location, Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

Photocredit: Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

Restaurant Bootshaus in den Dünen des Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

Photocredit: Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

Kurze Pfade führen vom Hotel direkt zum Meer

Photocredit: Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

 Sonnenuntergänge in den Dünen der Ostseeküste

Photocredit: Weissenhaus Grand Village & Spa am Meer

 

 

Natürlich war das noch nicht alles, Deutschland hat noch viel mehr zu bieten.

Teil 2 des Beitrags "Urlaub in Deutschland: 5 Regionen die man kennen sollte" geht am Mittwoch, 11. Juni 2020 online. Seid gespannt auf drei weitere schöne Urlaubsregionen Deutschlands, spannende Aktivitäten und tolle Hotels.

Dein Fernweh ist gar nicht mehr so weit entfernt...

 

XX

-Phil

 

 

*Dieser Beitrag enthält unbezahlte Werbung & gilt als freundliche Empfehlung

Please reload

Remember: All images are mine! If you would like to use my pictures, whether it is online or print, please ask me before publishing.

All pictures, if not stated otherwise, are mine.

By the way:  We are using cookies (Jummy!) to make this Blog work! With being on this website you agreed to the usage of cookies.
© 2014-2020 PHILIPP.JACOB (ehemals Fashion Worship)/ Philipp Jacob – All rights reserved.